Jugend

In der Spielzeit 2017/2018 spielen acht Jugendmannschaften für den VfL Brambauer. Besonders stolz ist der Verein auf seine weibliche B- und männliche C-Jugend, die beide den Sprung in die Oberliga Vorrunde schafften. Dies ist in der jeweiligen Altersklasse die höchstmögliche Liga.

Weibliche B Oberliga Vorrunde 3 (Westfalen)
Weibliche C  Kreisklasse (Hellweg)
Weibliche D  Kreisklasse (Hellweg)
Weibliche E Kreisliga (Hellweg)


Männliche B Kreisklasse (Hellweg)
Männliche C Oberliga Vorrunde 5 (Westfalen)
Männliche D Kreisliga (Hellweg)
Männliche E Kreisliga (Hellweg)

Die Mitglieder des VfL Brambauer haben am Samstag einen neuen Jugendvorstand gewählt. Nach drei Jahren endete die Amtszeit von Jugendleiterin Monika Rykowski und ihrer Stellvertreterin Sanja Lasshof. Beide werden ihre Ämter aus zeitlichen Gründen nicht weiter ausüben können und traten nicht mehr zur Wahl an. Vorsitzender Jochen Kindmann verabschiedete sie mit einem Blumenstrauß und lobenden Worten.

Trottenberg neue Jugendleiterin

Die rund 65 anwesenden Mitglieder der VfL-Jugendabteilung wählten Angie Trottenberg zur neuen Jugendleiterin. Trottenberg trainiert bereits seit Jahren eine Jugendmannschaft (derzeit die weibliche B-Jugend). Um die vielfältigen und wachsenden Aufgaben der Jugendarbeit weiterhin bewältigen zu können, wurden ihr mit Christiane Toetz, Nadim Karsifi und Marcel Schleef gleich drei Stellvertreter an die Seite gestellt. Karsifi soll sich dabei vor allem einem sportlichen Jugendkonzept und der internen Fortbildung der Trainer widmen.

Der männlicher Vertreter Marius Wolke und die weibliche Vertreterin Jasmin Strasdun wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Jugendsprecher, also Vertreter aus der Jugendabteilung selbst, wurden Victoria von Unruh (weibliche B-Jugend) und Justin Seidel (männliche B-Jugend) auserwählt. Alle Beschlüsse fielen einstimmig aus.

K1600 DSC 0579

Er entwickelt sich zu einer festen Tradition in der Handballfamilie des VfL Brambauer: der VfL-Cup. Beim vereinsinternen Jux-Turnier der Jugendabteilung traten erneut Kinder von den Minis bis zur C-Jugend in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an.

Rund 70 Teilnehmer und Helfer aus der eigenen Jugend waren am Samstag in der Diesterweghalle in Brambauer vor Ort. Die VfL-Handballer wurden vor Turnierbeginn in fünf gleichstarke Teams eingeteilt und traten neben dem klassischen Handballspiel in vier weiteren Disziplinen gegeneinander an. Dazu gehörten Kegeln, Ringewerfen und eine Runde an der Spielekonsole. Zudem musste eine Aufgabe an der Bastelstation absolviert werden.

Neue Jugendleiterin Trottenberg zufrieden

,,Es ist schön zu wissen, wie wichtig die Gemeinschaft ist", sagte Angie Trottenberg, neue Jugendleiterin des VfL. Sie wurde vor der Veranstaltung einstimmig gewählt und tritt die Nachfolge von Monika Rykowski an, die das Amt aus zeitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. ,,Ich bin mir sicher, dass die Jugendtrainer gute Arbeit leisten und der Jugend vorleben, dass wir Rücksicht auf einander nehmen", so Trottenberg.

Der VfL Brambauer blickt auf äußerst erfolgreiche Qualifikations-Runden im Jugendbereich für die Saison 2017/2018 zurück. Mit der weiblichen B-Jugend und männlichen C-Jugend konnten sich gleich zwei Mannschaften für die Oberliga, die jeweils höchste Spielklasse, qualifizieren. Der Aufschwung des Vereins trägt somit auch im Jugendbereich vermehrt Früchte.

Vor allem die weibliche B-Jugend meisterte ihre Turniere mit Bravour. In der Qualifikation auf Kreisebene zog man mit nur einer Niederlage als Dritter souverän in die nächste Runde ein. Dort, auf Verbands-Ebene, ließ man der Konkurrenz dann keine Chance mehr. Nur gegen die SG Menden Sauerland Wölfe musste man ein Remis hinnehmen, alle anderen Spiele gewann man klar. Als Gruppenerster erreichte die Mannschaft von Uli Richter und Angie Trottenberg die Oberliga souverän.

wB 2017 2018

Die Sieben, die vor zwei Jahren als C-Jugend bereits Landesmeister wurde, trifft in der Oberliga-Vorrunde ab September nun auf den SC Greven, DJK Coesfeld, ASC 09 Dortmund, HSG Schwerte/Westhofen und VfL Gladbeck. Nur die ersten drei dieser Staffel spielen ab Januar 2018 den Meister in der Oberliga-Endrunde aus.

Männliche C-Jugend überrascht auf ganzer Linie

Anders lief es bei der männlichen C-Jugend. Eigentlich sollte die lange Qualifikations-Phase nur als Testlauf für die Kreisliga-Saison genutzt werden, doch die Mannschaft von Trainer Jochen Kindmann und Lars Surkamp überzeugte mit tollen Leistungen. Hatte man im ersten Turnier noch das Nachsehen gegen starke Gegner, setzte man sich im zweiten Anlauf überraschend deutlich durch.

Nun geht es im gleichen Modus wie bei den Mädchen gegen den SuS Oberaden, HC Westfalia Herne, DJK Oespel-Kley, PSV Recklinghausen und VfL Gladbeck. „Im Hinblick darauf, dass wir an der Qualifikation nur zur Vorbereitung auf die Kreisligasaison teilgenommen hatten, hat sich Situation sehr positiv entwickelt. Wir sind gespannt, wie weit wir kommen werden“, sagt Trainer Kindmann.

mC 2017 2018

Um eine mehr als konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen, organisiert er eine intensive Vorbereitung. So hat der Verein bis Anfang September pro Woche vier Trainingseinheiten angesetzt. Als Highlight findet vom 21. bis zum 25. August eine Handballwoche statt, in der mit den Kindern täglich von zehn bis 18.15 Uhr gezielt trainiert wird.

Verstärkung aus Waltrop

Dabei erhält Kindmann personelle Unterstützung vom ganzen Verein. Einen besonderen Dank hatte Kindmann für die erste Herrenmannschaft übrig. Sie stellen den Großteil der Betreuung in der gesamten Vorbereitung und speziell in der Sportwoche. Zudem nutze Kindmann die langjährige Verbindung nach Waltrop und erhält auch von dort Unterstützung. So werden drei Spieler aus Waltrop per Zweitspielrecht in der kommenden Saison für den VfL auflaufen.

Dennoch steht die Tür für Verstärkung immer offen. Das Team trainiert dienstags von 17.30 bis 19 Uhr und freitags von 16.45 bis 18.15 Uhr. Weitere Nachfragen bitte an Jochen Kindmann (0231/95207720), gerne auch per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Jochen Kindmann: „Die Mannschaft hängt sich in der Vorbereitung voll rein und hat sich schon jetzt hervorragend weiterentwickelt. Ein ganz großes Dankeschön an die JSG/OstVest Waltrop-Datteln, insbesondere dem Trainer Uwe Ratsch und dem 1. Vorsitzenden Uwe Möller, für Ihre tolle Unterstützung. Gleich drei Jungs werden mit dem Zweifachspielrecht ausgestattet und dürfen zusätzlich bei uns eingesetzt werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in der nächsten Saison.“

Ab dem kommenden Wochenende greifen auch unsere Jugendmannschaften wieder ins Handballgeschehen ein und kämpfen allesamt in der Kreisliga um Punkte. Zeit genug, um die Ligen unserer Teams vorzustellen. Heute stellen wir Euch den männlichen Jugendbereich vor.

K1600 DSC 0387

Das Trainergespann Nadine Rose/Sebastian Reinke trainiert in der männlichen E-Jugend die Jahrgänge 2006 und 2007. Letztes Jahr noch in der Kreisklasse aktiv, tritt die Mannschaft nun in der Kreisliga an. Dort trifft das Team auf Soester TV, Hammer SC, SV Eintracht Dolberg, SG Handball Hamm, JSG HLZ Ahlen, HC Heeren und TV Beckum.
Saisonauftakt: Sonntag, 11. September um 10.30 Uhr beim HC Heeren0

Nach einer überraschend guten Saison in der D-Jugend-Kreisliga tritt die Mannschaft von André und Tanja Schwedler nun als C-Jugend in der höchsten Spielklasse auf Kreisebene an. Die talentierte Truppe wird sich dort mit TV Werne, Soester TV, RSV Altenbögge II, JSG Unna-Massen, SG Handball Hamm II, TV Beckum, Werler TV, TuS Westfalia Kamen und SuS Oberaden messen.
Saisonauftakt: Sonntag, 11. September um 15 Uhr bei TuS Westfalia Kamen

B-Jugend mit schwierigen Voraussetzungen

Ebenfalls in der Kreisliga startet die männliche B-Jugend. Das Team wird nun Karsten Kariger und Dominik Schidlowski trainiert. Vor allem für die Breite des Kaders wird die Liga eine Herausforderung, schließlich gehören nur acht Spieler zum Aufgebot. Die Gegner: TV Werne II, TV Ennigerloh, RSV Altenbögge, HSG Soest, TuS Westfalia Kamen, TV Beckum und
JSG HLZ Ahlen II.
Saisonauftakt: Sonntag, 11. September um 11 Uhr beim TV Beckum

Unter dem Trainergespann Bernd Szymanski/Tobias Eder startet die ehrgeizige männliche A-Jugend in die Spielzeit 2016/2017. Nach einer starken Kreisliga-Saison im letzten Jahr musste die Mannschaft einen enormen personellen Aderlass hinnehmen - gleich fünf Stammkräfte sind nun im Herren-Bereich aktiv. Trotzdem will die Truppe erneut oben mitspielen. Dabei stehen ihr folgende Teams entgegen: HC TuRa Bergkamen, SuS Oberaden, Hammer SC, TuS Jahn Dellwig, JSG Handball Kamen, Soester TV II sowie JSG HLZ Ahlen.
Saisonauftakt: Samstag, 10. September um 15.15 Uhr beim Soester TV II.

Ab dem kommenden Wochenende greifen auch unsere Jugendmannschaften wieder ins Handballgeschehen ein und kämpfen allesamt in der Kreisliga um Punkte. Zeit genug, um die Ligen unserer Teams vorzustellen. Heute stellen wir Euch den weiblichen Jugendbereich vor, morgen ist dann der männliche dran.

rohr ehrentraut

In der Altersklasse der weiblichen E-Jugend hat der VfL gleich zwei Mannschaften gemeldet. In einer relativ großen Liga von zehn Mannschaften zählt die E1 von Tatjana Sahage nach einer starken Sommerrunde zu den Favoriten. Schließlich zählen fast ausschließlich Spielerinnen des Altjahrgangs 2006 zum Team.

Anders sieht es aus bei der E2-Jugend. Die von Christiane Toetz trainierte Riege der Jahrgänge 2007 und 2008 wird aufgrund ihres jungen Alters sicherlich einiges an Lehrgeld bezahlen müssen. Was beide VfL-Teams eint: Sie treffen auf: SG Handball Hamm, Soester TV, TV Beckum, JSG HLZ Ahlen, Hammer SC, TuS Westfalia Kamen, Königsborner SV, TV Werne - und natürlich direkt aufeinander.

Saisonauftakt E1: Sonntag, 11. September um 10.30 Uhr beim Hammer SC
Saisonauftakt E2: Sonntag, 11. September um 10 Uhr beim TV Werne

 

D-Jugend spielt unter VfL-Schwestern Karau

In der 1. Damenmannschaft (Verbandsliga) des VfL Brambauer sind die beiden Schwestern Nina und Lisa Karau nicht mehr wegzudenken, seit einiger Zeit trainieren sie gemeinsam auch eine Mannschaft. Die weibliche D-Jugend wird am Samstag als allererste Mannschaft in den Ligabetrieb starten und sich fortan mit folgenden sieben Vereinen messen: SG Handball Hamm, Hammer SC, JSG HLZ Ahlen, Lüner SV, TV Ennigerloh, TuS Jahn Dellwig sowie TuS Westfalia Kamen.
Saisonstart: Samstag, 10. September um 13 Uhr gegen HLZ Ahlen

Ein schweres Erbe hat die neue weibliche C-Jugend unter Trainerin Tatjana Sahage anzutreten. Die mittlerweile größtenteils in die B-Jugend hochgerückte C-Jugend der Vorsaison nahm letzte Saison an der Oberliga Vorrunde teil und wurde anschließend souverän Landesliga-Meister. Für eine Qualifikation zu einer höheren Liga hat es dieses Jahr zwar nicht gereicht, dennoch ist mit der C-Jugend erneut zu rechnen. Ihre Gegner sind: TV Werne, HC TuRa Bergkamen, JSG HLZ Ahlen, Soester TV und Hammer SC.
Saisonauftakt: Sonntag, 11. September um 14 Uhr beim Hammer SC.

In einer großen Kreisliga von elf Mannschaften versucht die bereits angesprochene Landesmeister-Mannschaft vom Trainergespann Angie Trottenberg/Uli Richter eine gute Rolle zu spielen. Zwar muss sich das Team erst noch an die neue Jugend gewöhnen, dennoch scheint einer der vorderen Plätze möglich. Zum Auftakt steht gleich das Derby beim Lüner SV an. Ebenfalls um Punkte kämpfen in der Kreisliga: TV Ennigerloh, Soester TV, RSV Altenbögge, SV Eintracht Dolberg, JSG HLZ Ahlen II, HC TuRa Bergkamen, SG Handball Hamm, TuS Westfalia Kamen, Lüner SV II und HSG Soest.
Saisonauftakt: Sonntag, 11. September um 12.30 Uhr beim Lüner SV.

75 Teilnehmer von den Minis bis zur B-Jugend waren am 2. Januar in der Sporthalle des VfL Brambauer versammelt, um am vereinsinternen ,,VfL-Cup" teilzunehmen. Die gelosten Teams traten in den Disziplinen Handball, Tischbowling, Skygolf und Pylonenwerfen gegeneinander an.

Das Turnier wurde vom Jugendparlament des Vereins geplant und umgesetzt. Jugendsprecher Marcel Schleef erklärt: ,,Ich bin sehr zufrieden. Alle Kinder waren begeistert und hatten sehr viel Spaß." Die erfolgreiche vierte Auflage des Formats sei ein Zeichen, der Jugend das Vereinsleben weiterhin näher zu bringen.

,,Ich hoffe weiter auf die große Unterstützung durch den Verein und die Trainer, um den Cup auch nächstes Jahr wieder austragen zu können", gibt Schleef zu Protokoll. Einen besonderen Dank spricht er Jugendleiterin Monika Rykowski aus: ,,Sie bietet dem Jugendparlament in allen Dingen Hilfe an."

Im Vorfeld des vereineseigenen VfL-Cups wurde am vergangenen Samstag der Jugendvorstand des VfL Brambauer neu gewählt. Dabei wurden beinahe alle Amtsträger in ihren Ämtern bestätigt. Nur Sanja Lasshof wird künftig Antje Kater auf der Position der Jugendvorstand-Vertretung ersetzt. Zudem besetzt Julia Karschewski das neue Amt der stellvertretenden Jugendsprecherin. Wir wünschen allen Gewählten viel Glück und gratulieren zur Wahl!

Alle Wahlen im Überblick

Monika Rykowski (Jugendvorstand)

Sanja Lasshof (Vertretung Jugendvorstand)

Marcel Schleef (Jugendsprecher)

Julia Karschewski (Vertretung Jugendsprecher),

Marius Wolke (Jungenwart)

Jasmin Strasdun (Mädchenwart)

Wie der Handballkreis Hellweg die Vereine informierte, steht die Ligeneinteilung für die nächste Saison im Jugendbereich. Erfreulicherweise stellt der VfL Brambauer wieder in jeder Altersklasse eine Mannschaft, insgesamt zehn Teams werden also in der Saison 2015/2016 am Spielbertrieb teilnehmen. Sechs Mannschaften spielen in der Kreisliga, drei in der niedrigeren Kreisklasse. Als klassenhöchstes Team wird die weibliche C-Jugend den VfL in der Oberliga vertreten. Die Ligen mit Beteiligung des VfL Brambauerin der Übersicht:

 

Weibliche A-Jugend, Kreisliga

RSV Altenbögge
VfL Brambauer
Königsborner SV
TV Ennigerloh
Handball Hamm
TuS Westf. Kamen
Werler TV
Lüner SV II
SuS Oberaden
HSG Soest
SCE Heessen
SV Eintracht Dolberg

 

Weibliche B-Jugend, Kreisliga

Soester TV
Werler TV
TV Beckum
TuS Westf. Kamen
Jahn Dellwig
Handball Hamm
Königsborner SV
Soester TV II
VfL Brambauer
Handball Hamm II
SV Eintracht Dolberg
Hammer SC

 

Weibliche D-Jugend, Kreisliga

Lüner SV
TV Beckum
Werler TV
Königsborner SV
SV Eintracht Dolberg
Hammer SC
TV Werne
VfL Brambauer
TuS Westf. Kamen

 

Weibliche E-Jugend, Kreisliga

Handball Hamm
Soester TV
Ahlen
TuS Westf. Kamen
Jahn Dellwig
VfL Brambauer

 

Männliche A-Jugend, Kreisliga

SV Eintracht Dolberg
HLZ Ahlen II
JSG Kamen
Lüner SV
VfL Brambauer
TuRa Bergkamen
TV Beckum
Handball Hamm II

 

Männliche B-Jugend, 1. Kreisklasse

Handball Hamm II
TuS Anröchte
PSV Bork
VfL Brambauer
TV Ennigerloh
Hammer SC
JSG Kamen

 

Männliche C-Jugend, 1. Kreisklasse

RSV Altenbögge II
TV Beckum
TuRa Bergkamen
VfL Brambauer
Handball Hamm I
Handball Hamm II
JSG Unna Massen
Soester TV
TuS Westf. Kamen

 

Männliche D-Jugend, Kreisliga

HLZ Ahlen
Handball Hamm
TV Ennigerloh
Soester TV
HSG Soest
RSV Altenbögge
SuS Oberaden
VfL Brambauer

 

Männliche E-Jugend, 2. Kreisklasse

Soester TV II
Handball Hamm II
TV Ennigerloh II
PSV Bork
HC Heeren
SuS Oberaden
VfL Brambauer
Werler TV
TuS Westf. Kamen
HSG Soest