Weibliche C-Jugend

wC Teamfoto

 

Trainer: Sonja Plotek, Lisa Kindmann
Spielklasse: Kreisklasse Hellweg
Informationsdienst:  SIS Handball

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

Die weibliche C-Jugend des VfL Brambauer freut sich über den frühzeitigen Gewinn der Meisterschaft in der Kreisklasse. Einen Spieltag vor Saisonende haben die VfL-Mädels zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger HC Heeren. Heeren könnte im letzten Spiel zwar noch nach Punkten gleichziehen, hat den direkten Vergleich gegen den VfL in der Dreierrunde aber bereits verloren.

Perfekt wurde die Meisterschaft durch die Spielabsage der Werler TV, die dem VfL die finalen Punkte einbrachte. In 14 Spielen musste man sich nur einmal Westfalia Kamen geschlagen geben. ,,Besonders stolz bin ich darauf, dass die Spielerinnen unter schwierigen Umständen gute Leistungen gezeigt haben", sagte Trainerin Julia Karschewski. Sie musste häufig mit einem kleinen Kader auskommen, doch der VfL kämpfte stets um jeden Meter, zeigte dabei eine tolle Entwicklung. ,,Sie sind während der Saison als Mannschaft zusammengewachsen", so Karschewski, die in ihrer Debütsaison als Trainerin gleich den Titel feiern darf. Sie dankt allen Eltern und hofft auch im letzten Heimspiel am Sonntag (13 Uhr) auf tolle Unterstützung.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

VfL Brambauer - TV Ennigerloh 22:16 (11:8)

Gegen den Tabellenfünften aus Ennigerloh zeigte Tabellenführer Brambauer eine geschlossene Mannschaftsleistung, so dass der Sieg im ganzen Spiel nie gefährdet war. Dennoch ließ der VfL die letzte Konsequenz in der Abwehr und bei der Chancenverwertung vermissen. ,,Hier sehe ich Verbesserungsbedarf. Dann wäre der Sieg noch höher ausgefallen", sagte Lisa Karau. Sie vertrat Julia Karschewski an der Seitenlinie.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

VfL Brambauer - Soester TV 33:7 (15:5)

Der Tabellenführer aus Brambauer war dem Gast von Anfang an überlegen. Im Angriff spielte man immer wieder schöne Kombinationen und kam so oft zu Torerfolgen. Auch in der Abwehr zeigte man eine konzentrierte Leistung. Das eigene Torkonto besserte man in der Schlussphase durch zahlreiche Gegenstöße auf. ,,Ein besonderes Lob an die hohe Konzentration, die die Mädels trotz der hohen Führung gezeigt haben", sagte Trainerin Julia Karschewski.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

VfL Brambauer - Soester TV 33:7 (15:5)

Der Tabellenführer aus Brambauer war dem Gast von Anfang an überlegen. Im Angriff spielte man immer wieder schöne Kombinationen und kam so oft zu Torerfolgen. Auch in der Abwehr zeigte man eine konzentrierte Leistung. Das eigene Torkonto besserte man in der Schlussphase durch zahlreiche Gegenstöße auf. ,,Ein besonderes Lob an die hohe Konzentration, die die Mädels trotz der hohen Führung gezeigt haben", sagte Trainerin Julia Karschewski.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

VfL Brambauer - HC Heeren 20:17 (8:8)

Mit nur einer Auswechselspielerin trat der VfL im Spitzenspiel gegen die Breite Bank der Gäste an. Im ersten Durchgang entwickelte sich ein Abwehrkampf, folglich ging es mit einem Unentschieden in die Kabine. ,,Die Mädels standen sehr gut gegen den angrffsstarken Rückraum Heerens", lobte Trainerin Julia Karschewski.

Anfängliche Hektik im Angriff legte man im zweiten Durchgang beiseite, so dass ein knapper Erfolg heraussprang. ,,Ein verdienter Sieg, der uns der Meisterschaft einen großen Schritt näher bringt", freute sich Karschewski.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

TV Ennigerloh - VfL Brambauer 13:14 (6:9)

Der VfL reiste mit Personalsrorgen nach Ennigerloh. Nur acht Spielerinnen standen im Aufgebot, wovon einige noch angeschlagen waren. ,,In der ersten Halbzeit hatten wir Probleme gegen die tief stehende Deckung ein Mittel zu finden", sagte Trainerin Julia Karschewski. Zudem bereitete eine starke Akteurin im TVE-Rückraum dem Tabellenführer Probleme.

Nach einer Umstellung in der Halbzeit lief es dort besser, doch im Angriff tat man sich weiterhin schwer. So blieb es bis zum Ende spannend, ehe Jette Lüke in den letzten Sekunden per Gegenstoß zum Sieg traf.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

VfL Brambauer - TuS Westfalia Kamen 27:18 (12:9)

Die C-Jugend des VfL legte schnell zur 4:0-Führung vor. Anschließend verlor man jedoch etwas den Faden, die Abspielfehler häuften sich. Auch das Rückzugsverhalten stimmte in dieser Phase nicht, so dass Trainerin Julia Karschewski von einer ,,durchwachsenen ersren Halbzeit" sprach. Da Kamen dies aber nicht konsequent ausnutzte, ging man dennoch mit einer Führung in die Kabine.

,,Die zweite Halbzeit lief deutlich besser", sagte Karschewski. In der Abwehr half sich der VfL nun besser und vorne erzielte man viele einfache Tore. Entsprechend souverän fiel am Ende der Sieg aus. Ohne Minuspunkt grüßt man auch nach sieben Spieltagen von der Tabellenspitze.

Weibliche C-Jugend, Kreisklasse

Soester TV - VfL Brambauer 22:38 (12:17)

Souverän siegte die weibliche C-Jugend beim Soester TV. Zur Pause hatte man sich bereits ein kleines Polster erspielt, ehe man sich im zweiten Durchgang endgültig absetzte. Vor allem offensiv präsentierte man sich stark, traf 21 Mal im zweiten Durchgang. Nach sechs Partien grüßt der VfL ohne Verlustpunkt von der Tabellenspitze.