Männliche D-Jugend

VfL Brambauer mD


 

Trainer: Nadim Karsifi, Timo Janisch
Spielklasse: Kreisliga Hellweg
Informationsdienst:  SIS Handball

Männliche D-Jugend, 2. Kreisklasse

TuS Eintracht Overberge - VfL Brambauer II 12:12 (6:6)

Einen spannenden Schlagabtausch lieferte sich der VfL mit Overberge im Nachholspiel. Der VfL konnte aufgrund von Personalproblemen nur zu siebt antreten, die Gastgeber konnten dagegen auf eine volle Bank zurückgreifen - alles andere als optimale Voraussetzungen also. Zu Beginn geriet Brambauer auch noch mit 0:2 in Rückstand.

Vor allem der wendige Minh Nguyen bereitete der VfL-Deckung Probleme. Selbst konnten die Gäste noch keine echte Durchschlagskraft entwickeln, so oft lief man sich fest und verhinderte so flüssige Kombinationen. Kurz vor der Pause gelang dem VfL dann zwei Mal genau das - und prompt stand es 6:6.

Ähnlich ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Erst legte Brambauer zum 9:7 vor, dann glich Overberge aus (11:11). Sehn Sekunden vor dem Ende dann der erneute Ausgleich der Eintracht, dem VfL blieben nur noch wenige Sekunden. Die reichten, um einen direkten Freiwurf herauszuholen. Nick Ronshausen übernahm die Verantwortung. Sein Ball traf die Unterkante die Latte, sprang auf der Torlinie auf und dann aus dem Torraum - Unentschieden.

Männliche D-Jugend, Sommerrunde (Gruppe 3)

VfL Brambauer - RSV Altenbögge 16:15 (6:7)

Ein umkämpftes und intensives Handballspiel boten sich Brambauer und Altenbögge. Von Anfang an dominierten die Abwehrreihen, jedes Tor musste sich hart erarbeitet werden. Der VfL stand defensiv noch etwas sicherer als die Gäste, stand im Angriff aber einige Male im Kreis und geriet so mit einem Tor ins Hintertreffen.

Nach dem Seitenwechsel glich der VfL aus, ehe sich Altenbögge scheinbar vorentscheidend auf drei Treffer absetzte (12:15). Doch Brambauer kämpfte sich leidenschaftlich zurück und erzielte in der Schlussminute die Führung. In einer hektischen letzten Minute behielten die VfL-Jungs die Nerven und sicherten sich den ersten Sieg im ersten Spiel der Sommerrunde.

VfL: Wichert - Wagner, Alberti, Hortig, Ronshausen, Alter, Schmiedel, Klecha, Sevindik, Knerr, Nickel, Peuker,

Männliche D-Jugend, Kreisliga

VfL Brambauer - TV Beckum 11:20 (4:8)

Gegen den Tabellenfünften Beckum hielt Brambauer in der ersten Halbzeit gut mit, hielt die Partie bis zur Pause offen. Nach dem Seitenwechel agierte die Deckung nicht mehr so stabil wie zuvor, was Beckum für einige Tore nutzte. Aber auch der VfL netzte noch einige Male, hielt das Ergebnis so im Rahmen. ,,Es war ein gutes Spiel von den Jungs", so Trainer Nadim Karsifi.

Männliche D-Jugend, Kreisliga

Hammer SC - VfL Brambauer 27:11 (17:8)

Der VfL geriet in Hamm schnell ins Hintertreffen und lag schon zur Pause deutlich hinten. Nach dem Seitenwechsel stoterte der zuletzt verbesserte Offensivmotor gewaltig, nur drei weitere Treffer gelangen. Am Ende stand eine deutliche Niederlage beim Tabellensiebten zu Buche.

Männliche D-Jugend, Kreisliga

VfL Brambauer - TV Ennigerloh 17:24 (9:15)

Gegen den Tabellendritten zeigte der VfL eine gute Leistung. Gegen den starken Angriff Ennigerlohs hielt der VfL in der Deckung mit allem, was man hat, dagegen. Im Angriff zeigte Brambauer einmal mehr einen Fortschritt und setzte das Trainierte um. Letztlich waren die Gäste aber doch zu stark.

Männliche D-Jugend, Kreisliga

TuS Westfalia Kamen - VfL Brambauer 15:19 (10:9)

Die männliche D-Jugend des VfL Brambauer konnte ihren ersten Sieg in der laufenden Saison einfahren. Bei Westfalia Kamen stand es zur Pause noch wie im Hinspiel am Ende, ehe der VfL aufdrehte. Die Deckung ließ fortan nicht mehr viel zu, der Angriff agierte treffsicher wie in Halbzeit eins.

So wurde aus einem knappen Rückstand noch ein souveräner Sieg. ,,Ein gutes Spiel", so Trainer Nadim Karsifi,

Männliche D-Jugend, Kreisliga

VfL Brambauer - ASV Hamm-Westfalen 6:44 (2:20)

Gegen den starken ASV Hamm-Westfalen zeigten die D-Jugendhandballer des VfL Brambauer keine gute Leistung, Trainer Nadim Karsifi nannte die Partie gar ,,eine Katastrophe". Zu keiner Phase fand man ins Spiel und verlor entsprechend deutlich. Die Winterpause kommt nun gelegen, um im Training wieder an die zwischenzeitlich stark verbesserten Auftritte anzuknüpfen.

Männliche D-Jugend, Kreisliga

VfL Brambauer - JSG HLZ Ahlen 4:36

Einen klaren Schritt zurück zeigten die D-Jungen des VfL Brambauer gegen Ahlen. Die eigentlich verbesserte Abwehr zeigte eine schwache Leistung und kaum Gegenwehr. Zwar war Ahlen spielerisch überlegen, doch eine Niederlage in dieser Höhe war nicht nötig. Zudem übernahm kein Akteur Verantwortung in der Offensive, stattdessen häuften sich die Abspielfehler. So hatten die Gäste über die vollen 40 Minuten leichtes Spiel.

VfL: Schmiedel - Alberti, Nickel, Wagner, Hortig, Wichert, Sevindik, Knerr, Herrling, Yavuz, Ronshausen